SPRACHSTARK


Unter der Überschrift SPRACHSTARK bündelt die Arbeitsstelle Migration der Bezirksregierung Köln Programme und Projekte für Schulen, die sich durch sprachliche Heterogenität und Mehrsprachigkeit auszeichnen.

Schwerpunkte bilden das Sprachbildungskonzept DemeK - Deutschlernen in mehrsprachigen Klassen - und im Bereich des mehrsprachigen Lernens das Bilinguale Lernen und der KOALA-Unterricht (Koordiniertes Lernen) in der Primarstufe. Die Stärkung des Herkunftssprachlichen Unterrichts ist auch weiterhin von großer Bedeutung. Die Weiterentwicklung dieser Schwerpunkte wird auch durch die Teilnahme an dem Forschungs- und Entwicklungsprogramm BiSS - Bildung durch Sprache und Schrift gesichert. Im Programm Quiss - Qualität in sprachheterogenen Schulen werden Schulen im Rahmen der Unterrichts- und Schulentwicklung dabei unterstützt einen sprachbildenden Regelunterricht einzuführen und zu implementieren.

DemeK ist der Name eines in der Arbeitsstelle Migration der Bezirksregierung Köln entwickelten Unterrichtskonzeptes. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, Schülerinnen und Schüler beim Erwerb der für den erfolgreichen Schulabschluss notwendigen Kompetenzen im Bereich der Bildungssprache systematisch über die gesamte Schulzeit hindurch zu unterstützen.

Die Förderung der deutschen Sprache und die Einbeziehung der Herkunftssprachen der Schülerinnen und Schüler sind seit vielen Jahren eines der zentralen Ziele der Schulbehörden, Politik und Verwaltung. In der Bezirksregierung Köln wird in mehreren Schulen der Herkunftssprachliche Unterricht mit dem Regelunterricht systematisch verzahnt. Dies erfolgt auf der Grundlage von zwei Konzepten: Das Koordinierte Lernen (KOALA Köln) und das Bilinguale Lernen. Darüber hinaus werden an zahlreichen Schulen der Primarstufe die Herkunftssprachen der Schülerinnen und Schüler durch das Konzept „Gelebte Mehrsprachigkeit“ temporär in den Regelunterricht integriert.

Im Rahmen des Programms BiSS-Transfer möchte die Arbeitssstelle Migration einige Schwerpunkte weitertragen, anderen Grund- und weiterführenden Schulen die Erfahrungen und erfolgreichen Ergebnisse weiterzugeben.

QuisS ist ein Unterstützungsprogramm der Arbeitsstelle Migration der Bezirksregierung Köln für Schulen, die sich durch sprachliche Heterogenität und Mehrsprachigkeit auszeichnen. QuisS-Schulen haben sich entschieden, Kinder und Jugendliche in all ihren mitgebrachten und zu erwerbenden Fähigkeiten und Fertigkeiten im Rahmen eines sprachsensiblen Schulprogramms systematisch zu stärken.