Naturpark Bergisches Land


Der Naturpark Bergisches Land liegt innerhalb einer typischen Mittelgebirgslandschaft und erstreckt sich zwischen der Wupper im Norden und der Sieg im Süden sowie zwischen der Großstadt Köln und dem Sauerland. Prägend für diese Landschaft sind ausgedehnte Wiesen und Weiden im Wechsel mit großen Waldgebieten sowie zahlreiche Bachtäler.

Auffallend ist die Vielzahl von insgesamt 17 Talsperren, von denen etliche zum Segeln, Kanufahren oder Angeln genutzt werden können. Vielerorts sind ehemalige Eisenhämmer und Mühlen der vom Wasserreichtum geprägten Industriekultur aufbereitet worden und laden heute zur Besichtigung ein. Qualitätswanderwege wie der Bergische Weg, der Bergische Panoramasteig oder der Natursteig Sieg ermöglichen reizvolle Wanderungen. Eine besondere Attraktion für Radfahrer sind die steigungsarmen Bahntrassenradwege. Neu sind acht digitale Portale an touristischen Anlaufpunkten und Bahnhöfen, wo sich Besucher über die vielfältigen Angebote und Besonderheiten des Naturparks informieren können.

Highlights des Naturparks sind zum Beispiel das renaturierte Hangmoor am Immerkopf mit seinen oft seltenen Tier- und Pflanzenarten, das Freilichtmuseum Lindlar oder der Baumwipfelpfad Panarbora.

Wipperaue am Bahntrassenradweg

Wipperaue am Bahntrassenradweg, Foto: Dagmar Wiebusch


Für die Instandsetzung des Aussichtsturms „Auf dem Knollen“ auf dem gleichnamigen Berg (447 m) bei Bergneustadt hat der Naturpark Fördermittel erhalten. Der überwiegend aus Holz errichtete Turm war 1982 eingeweiht worden. Im Laufe der Jahre war das Holz durch Fäulnis zunehmend marode geworden und die Aussichtsplattform nicht mehr standsicher, so dass eine Instandsetzung unumgänglich war. Nach einem Aufstieg über 150 Stufen hat man von der Aussichtsplattform einen traumhaften Blick bis zur Rheinebene und bis zum Ebbegebirge und zum Westerwald. Der Turm dient außerdem den oberbergischen Feuerwehren als Beobachtungspunkt in langen Trockenperioden, um Waldbrände frühzeitig zu erkennen.

Aussichtsturm - Auf dem Knollen

Aussichtsturm „Auf dem Knollen“, Foto: Martina Liebermann