Retro Classics Cologne öffnet planmäßig auch am Totensonntag - Bezirksregierung Köln und Koelnmesse einigen sich auf Lösung


Die Retro Classics Cologne kann auch am Totensonntag stattfinden und ist für die Besucher wie geplant geöffnet. Der Veranstalter muss sich dabei allerdings an die Regelungen des Feiertagsgesetzes halten. Es werden keine Beratung und kein Verkauf auf der Oldtimermesse am Totensonntag durchgeführt. Darauf haben sich die Koelnmesse und die Bezirksregierung Köln geeinigt. Nach dem Feiertagsgesetz sind am Totensonntag Märkte und gewerbliche Ausstellungen von 5.00 Uhr bis 18.00 Uhr verboten.

Die Retro Classics Cologne ist eine wertvolle Ergänzung der Cologne Fine Art und ein bedeutsamer Zuwachs für den Messestandort Köln. Wir sind glücklich, dass wir eine gute Lösung für die Oldtimerausstellung gefunden haben. Gleichzeitig bitte ich um Verständnis, dass meine Behörde hier geltendes Recht angewendet hat. Wir empfehlen Veranstaltern immer, sich frühzeitig mit uns abzustimmen, damit künftig solche Situationen vermieden werden können,“ so Regierungspräsidentin Gisela Walsken.

Die Retro Classics Cologne findet vom 24. bis 26.11.2017 statt. Sie soll in Anlehnung an die Cologne Fine Art eine weitere Bereicherung zum Besuch der Koelnmesse sein.

Die Cologne Fine Art ist eine international bedeutende Kunstmesse. Da sie auf europaweite Terminierung und Konkurrenzveranstaltungen Rücksicht nehmen muss, gilt hier seit Jahren eine Ausnahmegenehmigung, die die Bezirksregierung Köln erteilt.