Alzenbach: Zurück zum alten Schönheitsideal


Das rechte Siegufer in Höhe von Eitorf soll neu gestaltet werden. Die Bezirksregierung Köln will dafür jetzt kleinere Maßnahmen umsetzen.

Die Sieg fließt auf dem Abschnitt geradlinig und monoton, die Gewässerbreite variiert kaum. Der Flussabschnitt bietet den Fischen weder Kiesbänke noch Unterstände. Das will die Bezirksregierung Köln jetzt ändern. Bereits ab kommendem Dienstag (22.05.2018) sollen die Umgestaltungsarbeiten starten. In drei Abschnitten werden entlang des rechten Siegufers Ausbuchtungen angelegt. Gleichzeitig wird das Flussbett um ca. 10-15m verbreitert. Ziel ist es, dass sich dadurch Kiesbänke und wechselnde Strömungsmuster entwickeln. Der Hochwasserschutz wird dadurch nicht beeinträchtigt. Der Lebensraum Ufer entwickelt mit steilen Kanten und flach abfallenden Bereichen eine neue Vielfalt.

Mit der kleinräumigen Gestaltungsmaßnahme unterstützt die für die Siegunterhaltung zuständige Bezirksregierung Köln ein wichtiges Ziel der Europäischen-Wasserrahmenrichtlinie - die Verbesserung der vielfach schlechten Gewässerstrukturen.