Öffentlichkeitsbeteiligung im Verfahren der Änderung des Regionalplanes für den Teilabschnitt Region Bonn / Rhein-Sieg


Die Stadt Bonn plant nach dem Ende der industriellen Produktion im Gewerbegebiet Endenich-Nord, den notwendigen Strukturwandel städtebaulich abzusichern. Eine industriell-gewerbliche Nutzung hat am Standort keine Perspektive mehr.

Um die angestrebte städtebauliche Neuordnung der Stadt Bonn zu ermöglichen, muss vorab der Regionalplan für den Regierungsbezirk Köln geändert werden. Daher ist es vorgesehen, die bisherige Darstellung eines Bereiches für gewerbliche und industrielle Nutzung in Bonn-Endenich zukünftig als Allgemeinen Siedlungsbereich darzustellen.

Der Änderungsbereich erstreckt sich südlich der Bahnanlagen (Bonn-Euskirchen), westlich der BAB 565 sowie nördlich der Straßen „Am Probsthof“ und „Auf dem Hügel“ im Ortsteil Endenich.

Der Regionalrat des Regierungsbezirks Köln hat in seiner 19. Sitzung einstimmig beschlossen, ein entsprechendes Änderungsverfahren durchzuführen und den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu geben, zu der Planung vom 11. Februar 2019 bis einschließlich 12. April 2019 Stellung zu nehmen.

Die Planunterlage liegt bei der Bezirksregierung Köln und der Stadt Bonn zur Einsichtnahme aus. Außerdem können sie auf der Internetseite der Bezirksregierung Köln eingesehen bzw. heruntergeladen werden (http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/verfahren/32_regionalplanungsverfahren/index.html).

Weitere Informationen zu dem Ablauf der Öffentlichkeitsbeteiligung, zum Inhalt der 4. Planänderung und zu den Möglichkeiten der Beteiligung im Verfahren erhalten Sie im amtlichen Teil des Amtsblattes für den Regierungsbezirk Köln Nr. 4 vom 28. Januar 2019.

image01

Geobasisdaten der Kommunen und des Landes NRW © Geobasis NRW 2019 Maßstab 1:50.000