Entwurf neuer Luftreinhalteplan Bonn - Zweite Offenlage


Nach der Offenlage vom 15. Oktober bis 15. November 2018 und dem nicht rechtskräftigen Urteil des Verwaltungsgerichts Köln (v. 08.11.18), ist der bereits öffentlich ausgelegte Entwurf der Zweiten Fortschreibung des Luftreinhalteplanes Bonn noch einmal überarbeitet worden. Insbesondere wurden die Vorgaben der Rechtsprechung sowie die eingegangenen Einwendungen und Anregungen der Öffentlichkeit intensiv überprüft.

Außerdem sind für die von einem streckenbezogenen Fahrverbot bedrohten Straßenabschnitte der Reuterstraße und Belderberg die möglichen Auswirkungen, etwa durch Ausweichverkehre, untersucht worden und zusammen mit anderen Entwicklungen in die vorgenommene Verhältnismäßigkeitsprüfung eingeflossen. Zudem hat das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV NRW) für die Straße Belderberg eine spezifische Immissionsbetrachtung mit Blick auf die positiven Entwicklungen bei den Busunternehmen (insbesondere flächendeckende Nachrüstungen der Busse mit SCRT-Filtern) vorgenommen. Bevor der Luftreinhalteplan am 1. April 2019 in Kraft gesetzt wird, erhält die Öffentlichkeit in dem Zeitraum vom 11. bis einschließlich 22. März noch einmal Gelegenheit, den überarbeiteten Entwurf mit einem aktuellen Stand auf der Internetseite der Bezirksregierung Köln unter www.bezreg-koeln.nrw.de einzusehen. Bei Bedarf kann auch ein Termin zur Einsichtnahme vereinbart werden.