Verkehrsförderung 2020: Bezirksregierung Köln unterstützt die Region mit 600 Millionen Euro


Die Bezirksregierung Köln ist als Bewilligungsbehörde für den kommunalen Straßen- und Radwegebau auch im vergangenen Jahr Ansprechpartner der Kommunen gewesen, wenn es um die Verbesserung der Verkehrsverhältnisse und die entsprechende Finanzierung geht.

Ein Großteil der Gesamtfördersumme hat mit insgesamt rund 430 Millionen Euro dem Budget für den Personennahverkehr entsprochen. Davon wurden rund 310 Millionen Pauschalen, welche zur Sicherstellung eines bedarfsgerechten Angebots dienen, an die Dienstleister des Nahverkehrs gezahlt.

Außerdem wurden im vergangenen Jahr ca. 800 laufende Projekte und Maßnahmen für den Ausbau und Erhalt von Straßen, Rad- und Gehwegen durch die Bezirksregierung begleitet und mit über 50 Millionen Euro finanziert. Hierzu zählen grundhafte Erneuerungen, Aus- und Umbau, sowie Neubauten von Straßen oder Straßenteilen und Ersatzneubauten von Brücken.

Mit Blick auf den Klima- und Umweltschutz wurde zudem die Beschaffung von gasbetriebenen Bussen und die Nachrüstung von Abgasnachbehandlungssystemen gefördert. Weitere Investitionen im Bereich Nahverkehr wurden für Themen wie Infrastruktur, Digitalisierung, oder Azubi- und Jobticket getätigt.

Die sich im Jahr 2020 ausbreitende Corona-Pandemie hat zusätzliche Investitionen in Höhe von ca. 77 Millionen Euro erforderlich gemacht. Hervorzuheben ist hier der 60 Millionen Euro ÖPNV-Rettungsschirm, welcher beispielsweise Fahrgeldausfälle oder Aufwendungen für Hygienemaßnahmen wie Trennscheiben oder Desinfektionsmittelspender finanzierte. Auch wurden Schulbuszusatzfahrten angeboten, um das hohe Aufkommen von Schülerinnen und Schülern in den einzelnen Bussen auf dem Schulweg zu entzerren.

Um die dringend erforderlichen Erhaltungsinvestitionen in die Infrastruktur in der angespannten Finanzlage durch die Pandemiebekämpfung weiter zu gewährleisten und die kommunalen Haushalte zu entlasten, werden darüber hinaus Fahrbahndeckensanierungen in Höhe von 11 Millionen Euro gefördert.