Riesige Abfallmengen zu entsorgen – dringende Hilfe notwendig


In den Hochwassernotstandsgebieten sind unvorstellbar große Abfallmengen und Abfallgemische angefallen und dringend zu entsorgen. Die betroffenen Kommunen und die Privathaushalte brauchen dringende Unterstützung bei der raschen Bewältigung dieser Aufgabe, da die herkömmliche Entsorgungsinfrastruktur schon bei weitem ausgelastet ist. Die Bezirksregierung Köln bittet daher alle Unternehmen und Anlagenbetreiber um Unterstützung. Dabei geht es vor allem um die folgenden Bereiche: Transportmöglichkeiten, Bereitstellung von Lagerflächen- bzw. Tanks zur Zwischenlagerung von Flüssigkeiten bzw. Schlämmen sowie Behandlungsmöglichkeiten für diverse Abfallarten (u.a. Sperrmüll, Elektroschrott, Öl-/Wasser-Gemische, Schlämme u.ä.).

Die Bezirksregierung hat dazu auf ihrer Homepage ein Formular bereitgestellt, das ausgefüllt und der BR per E-Mail wieder zugesandt werden kann. Die Hilfsangebote werden über den Krisenstab der Bezirksregierung anschließend an die Betroffenen weitergeleitet.