Bürgerbeteiligung zum Ausbau der Autobahn 59 - Offenlage startet 15.08.2022


Ab dem 15. August 2022 liegen die Unterlagen für den Ausbau der Autobahn A 59, öffentlich aus. Damit erhalten die Bürgerinnen und Bürger bis einschließlich zum 14. September 2022 die Möglichkeit, die Pläne für das Bauvorhaben bei den Städten Bonn und Sankt Augustin einzusehen. Jeder, dessen Belange durch das Vorhaben betroffen werden, kann bis einschließlich zum 14. Oktober 2022 Einwendungen gegen den Plan erheben.

Die Autobahn GmbH des Bundes als Projektträger plant den Umbau der A 59. Zentraler Bestandteil des Planfeststellungsverfahrens ist der 8-streifige Ausbau der Bundesautobahn zwischen dem Autobahndreieck Sankt Augustin-West und dem Autobahndreieck Bonn-Nordost, von Bau-km 23+440 bis Bau-km 26+650. Ebenso notwendige Folgemaßnahmen an Verkehrswegen und Anlagen Dritter sowie erforderliche Kompensationsmaßnahmen auf den Gebieten der Städte Bonn und Sankt Augustin. Das Ursprungsverfahren läuft bereits seit 2016.

Die Bezirksregierung Köln ist zuständige Anhörungs- und Planfeststellungsbehörde. Die Offenlage der Planunterlagen erfolgt bei den Städten Bonn und Sankt Augustin. Neben der Offenlage bei den Städten, können die Unterlagen in diesem Zeitraum „ab 15.08.“ auch auf den Internetseiten der Bezirksregierung eingesehen werden, unter: https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/verfahren/25_strasse_planfeststellungsverfahren/autobahn59_augustin_beul1/index.html