Teilabschnitt Region Köln, 30. Planänderung: Teilumwandlung des Allgemeinen Siedlungsbereiches mit Zweckbindung Brucher Talsperre in einen Allgemeinen Freiraum- und Agrarbereich, Gemeinde Marienheide


Der Regionalrat des Regierungsbezirks Köln hat in seiner 18. Sitzung am 28.09.2018 das Regionalplanänderungsverfahren eingeleitet (vgl. § 19 Landesplanungsgesetz (LPlG) NRW).

Gemäß §9 Raumordnungsgesetz (ROG) in Verbindung mit § 13 Absatz 1 LPlG NRW wird der Öffentlichkeit und den öffentlichen Stellen und Personen des Privatrechts gemäß § 4 ROG Gelegenheit gegeben, zu der o.g. Änderung des Regionalplanes Stellung zu nehmen. Die Planunterlagen liegen zur Einsichtnahme für jedermann bei der Bezirksregierung Köln und dem Oberbergischen Kreis aus.

Eine Beteiligung ist vom 16. November 2018 bis einschließlich 22. Januar 2019 möglich.

Eine Stellungnahme kann vorzugsweise elektronisch über die Internetplattform Beteiligung-Online, per E-Mail regionalplanung@brk.nrw.de, per Post (Bezirksregierung Köln, Dezernat 32, Zeughausstraße 2-10, 50667 Köln) oder zur Niederschrift bei der Bezirksregierung Köln und dem Oberbergischen Kreis erfolgen.

Nach Ablauf der Beteiligungsfrist fließen die fristgerecht vorgebrachten Stellungnahmen in die Abwägung der Regionalplanänderung ein.

Nach Ablauf der Frist sind alle Stellungnahmen ausgeschlossen, die nicht auf besonderen privatrechtlichen Titeln beruhen (§ 9 ROG).


Empfehlungen