Chance Natur I


Land- und forstwirtschaftlich genutzte Grundstücke sollen im Zuge der Umsetzung des Bundesnaturschutzprojektes CHANCE 7 in diesem Beschleunigten Zusammenlegungsverfahren erworben und getauscht werden.

"

Ziel ist des beschleunigten Zusammenlegungsverfahrens ist es, den drohenden Landnutzungskonflikt zwischen bisheriger land- und forstwirtschaftlicher Nutzung und der durch die Natur- und Landschaftsmaßnahmen beabsichtigte Nutzung aufzulösen. Dies kann dadurch erreicht werden, dass die benötigten Flächen innerhalb des Flurbereinigungsverfahrens erleichtert erworben werden. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, geeignete Ersatzflächen zu erwerben bzw. bereit zu stellen, auf denen die betroffenen Eigentümer und Bewirtschafter im Rahmen eines Flächenaustausches weiter wirtschaften können. Dies liegt im objektiven Interesse einer nachhaltigen Landbewirtschaftung und damit auch im Interesse der betroffenen Landeigentümer und Bewirtschafter.

"
Aktenzeichen: 33.44 - 51507
Verfahrensart: Beschleunigte Zusammenlegung nach § 91 FlurbG
Verfahrensgröße: 100 ha
Anzahl der Eigentumsverhältnisse: 77
Beteiligte Städte / Gemeinden: Rhein-Sieg-Kreis: Stadt Königswinter
Aufklärungstermine03.11.2015
Einleitungsbeschluss01.12.2015
Wahl des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft20.04.2016
Offenlage der Wertermittlungsergebnisse
Feststellung der Wertermittlungsergebnisse
Planfeststellung des Wege- und Gewässerplanes nach § 41 FlurbG
PlanwunschtermineApril 2016
Allgemeiner Besitzübergang
Bekanntgabe des Flurbereinigungsplanes
Anhörungstermin zum Flurbereinigungsplan
Eintritt des neuen Rechtszustandes
Ersuchen zur Grundbuchberichtigung
Ersuchen zur Berichtigung des Liegenschaftskatasters
Schlussfeststellung

Haben Sie Fragen?
Postanschrift
Bezirksregierung Köln·50606 Köln
Herr Geldsetzer
  T: (49)0 221-147 2484
  E-Mail schreiben